Nur mal eben so...

...damit mein Blog wieder abnonniert werden kann. Da störte wohl ein Sonderzeichen in meinem Titel ;)

Nickname 19.06.2016, 12.46| PL

Ostsee

Mein Bruder und ich haben meine Mutter, Oma und zwei Tanten auf ihrer Kegeltour begleitet und so vier schöne, erholsame Tage an der Ostsee verbracht. Der Ferienpark - bestehend aus schönen Schwedenhäusern - befand sich in einer sehr ruhigen Gegend Sierksdorfs und direkt zwischen dem Hansa-Park und der Ostsee. Zu hören waren nur gelegentlich vorbeirauschende Züge, das Gekreische von Achterbahn-Fahrern und Vogelgezwitscher. Um auch das Meer hören zu können, waren wir leider ein paar Meter zu weit entfernt von der See. Aber man konnte sie zumindest sehr schön vom Fenster aus sehen.


Vertrieben haben wir uns die Zeit überwiegend am Meer mit Spaziergängen direkt am Wasser oder auf der Promenade. Und einen Tag waren wir natürlich im Hansa-Park, der wirklich einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen hat. Ich bin ja jemand, der sich ganz gerne auf diversen Fahrattraktionen amüsiert. Aber zwei Achterbahnen hatten es echt in sich. Auf der Der Schwur des Kärnan ging es z. B. am Anfang 79 m senkrecht in die Höhe und zunächst 60 m rückwärts im Freifall wieder runter bevor die Bahn dann erneut hoch fuhr und anschließend ihre Runde gedreht hat. Auch auf Der Fluch von Novgorod ging es zwischendurch senkrecht nach oben und wieder runter. Aber das Highlight hier war für mich der plötzliche Katapultstart aus der langsamen Fahrt heraus. In 1,4 Sekunden auf 100 km/h. Das ist schon geil! Dennoch ich muss zugeben, dass mir auf beiden Bahnen ordentlich die Düse ging. Und da ich nicht wusste, was mich erwartet, auch während der Fahrt. Ich hab mir die Lunge aus dem Hals geschrieen. Aber grade das gibt mir ja den Kick. Trotzdem kamen weitere Fahrten auf den beiden Bahnen nicht für mich infrage. Bei zukünftigen Parkbesuchen gerne wieder. Aber an DEM Tag hatte ich für meinen Geschmack genug Adrenalin-Einschuss ;) . Denn das waren bis jetzt die heftigsten Attraktionen, auf denen ich jemals gefahren bin.


Doch zurück zum Meer. An den anderen Tagen waren wir, wie gesagt, am Wasser unterwegs. Mal alle zusammen, mal nur ein paar von uns und mal alleine. Leider konnte man nur begrenzt auf's offene Meer gucken, weil sich Sierksdorf in der Lübecker Bucht befindet. Das mag ich eigentlich nicht so gerne. Auch Möwen haben mir dort irgendwie gefehlt. Hab zwar vereinzelt mal welche gesehen aber gehört kaum. Aber ich hab's trotzdem sehr genossen. Fühle mich am Meer einfach total frei, wohl und geborgen. Und nirgendwo kann ich besser neue Kraft tanken, die Seele baumeln und den Gedanken freien Lauf lassen als dort. Dazu noch die schöne Umgebung und die Ruhe – herrlich! Irgendwann werde ich da auf jeden Fall wohnen. Ob Nord- oder Ostsee wird sich noch zeigen. Aber auf jeden Fall am Meer.


Das Wetter hat auf unserem Kurztrip übrigens auch mitgespielt. Es war, bis auf unseren Abreisetag, immer schön sonnig und warm. Ein rundum gelungener Ausflug also. Nur einmal war ich sehr traurig als meine demenzkranke Oma plötzlich nicht mehr wusste, wo sie war und auch alles Zureden zunächst nicht half. Ich liebe meine Oma sehr. Und deshalb hat es mir fast das Herz gebrochen, sie so hilflos und ängstlich zu sehen. Aber Gott sei Dank hat sie sich dann irgendwann wieder beruhigt. Auch mein Schatz hat bei diesem Ausflug natürlich gefehlt. Aber im Oktober fahren wir beide ja für 5 Tage nach Baltrum. Und da freue ich mich schon wahnsinnig drauf! :)))

Nickname 14.06.2016, 00.18| (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Glücksmomente

Gestern war ich nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder Schuhe kaufen. Und nicht nur ein Paar... nein... gleich drei. Die waren auch bitter nötig bei meinem Mangel und Verschleiß an Schuhen. Ich musste allerdings einige Schuhläden in der Umgebung abklappern bis ich fündig wurde. Denn immer wieder waren Schuhe, die mir gefielen, in meiner Größe vergriffen. Scheinbar trägt alle Welt 40 ;) Zuhause dann noch schnell ein Foto für Instagram gemacht. Und dann waren die Schuhe auch erstmal vergessen. Zu stressig war das Shoppen.

Als ich dann heute morgen aufgewacht bin, hab ich auch erstmal nicht an meine neuen Schuhe gedacht, bis ich diese plötzlich im Blickfeld hatte. Und ich kann euch sagen: Hätt' ich keine Ohren, hätt' ich im Kreis gegrinst, so hab ich mich darüber gefreut ;) Endlich wieder neue Schuhe! Und dann auch noch zwei Paar in meinem heißgeliebten Chucks-Style. Geil! :) Wenn ich das nötige Kleingeld hätte, hätte ich die Dinger vermutlich in allen Farben zuhause. Aber...

Vorhin bin ich dann noch zum Frisör. Es ist wirklich unfassbar wie schnell meine Haare in nur vier Wochen wachsen und sich wieder verdichten. Hab ja echt Pferdehaare. Aber jetzt fühle ich mich wieder wohl. Ich liebe es auch total, mir vom Frisör am Kopf rumfummeln zu lassen. Am schönsten ist die Kopfmassage beim Haarewaschen. Herrlich! Dass ich beim Frisör noch nicht eingeschlafen bin vor lauter Entspannung, ist echt alles ;)

Der Tag ist für heute auf jeden Fall wieder gerettet. Im Moment gibt es nämlich einige Dinge, die mich sehr belasten. Und da tun so kleine Glücksmomente wie heute echt gut! Meinen Schatz seh ich nach drei Tagen Abstinenz heute auch wieder. Was will ich mehr?! Er ist sowieso mein größtes Glück. Und wenn ich ihn nicht hätte, würde ich bestimmt schon wieder in einem tiefen, schwarzen Loch versauern. Aber das ist eine andere Geschichte und will ein anderes Mal erzählt werden ;)

Ein schönes Wochenende euch allen! :)

Nickname 03.06.2016, 15.26| (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Fleißige Bienchen

Bis vor wenigen Jahren hat meine Oma sich noch selbst um das meiste auf'm Hof und im Garten kümmern können. Aber mit mittlerweile 88 Jahren kann sie nicht mehr so wie sie gerne möchte. Dementsprechend verwildert ist mit der Zeit alles. Freitag, Samstag haben ein Teil meiner Cousinen und Cousins nebst Anhang dann alles mal auf Vordermann gebracht. Es ist zwar noch nicht alles so wie es sein sollte aber dennoch jetzt schon ein Unterschied wie Tag und Nacht... besonders auf'm Hof. Jetzt macht das draußen sitzen dort wieder richtig Spaß. Kein Unkraut mehr auf'm Boden, ein gepflegtes schönes Blumenbeet, kein Gerümpel mehr auf'm Hof usw. Ich konnte mich nach Fertigstellung gar nicht satt sehen... wir alle nicht. Auch Oma hat sich riesig gefreut und zum Dank zusammen mit ihren Kindern dafür gesorgt, dass wir an beiden Tagen nicht verhungern und verdursten. Während es Freitag "nur" Brötchen und Sandwiches gab, wurde gestern schön und deftig gegrillt. Natürlich am neuen alten Grill, den der Freund einer meiner Cousinen wieder aufgebaut hat. Vor zig tausend Jahren hatte mein Opa nämlich mal einen gemauert, der aber im Laufe der Jahre irgendwie verfallen ist. Fazit: Es waren zwei zwar anstrengende aber dennoch richtig schöne Tage mit fast der ganzen Familie. Bis Mitternacht haben wir noch mit ein paar Mann draußen gesessen und über Gott und die Welt gequatscht. Und das, obwohl für hier eine Unwetterwarnung rausgegeben wurde. Aber von Regen und Gewitter den ganzen Tag keine Spur. Was für ein Glück!

Nickname 29.05.2016, 11.49| (2/1) Kommentare (RSS) | PL

Baltrum


Jetzt ist es amtlich. Im Herbst geht es für 5 Tage nach Baltrum. Ich freu mich wie Bolle! :))) Zum einen, weil ich endlich wieder auf "meine" Insel komme. Zum anderen, weil ich meinem Schatz dann auch endlich mal "meine" Insel zeigen kann. Ich hoffe, es gefällt ihm da genauso wie mir! Aber da wir vom Typ her sehr ähnlich sind, denke ich mal schon. Das blöde ist nur, dass ich kein Zimmer in meiner Stammunterkunft bekommen habe. Denn dummerweise vermieten die in den Ferien nicht unter einer Woche. Aber gut... haben wir uns halt was anderes gesucht. Normalerweise fahre ich auch gar nicht in den Ferien. Ich fahre lieber, wenn kein Bundesland Ferien hat. Dann ist es auf Baltrum besonders ruhig. Aber mein Schatz hat halt genau dann eine Woche Urlaub. Und so schlimm wird's schon nicht werden. Hauptsache endlich wieder Baltrum! :)

Nickname 28.05.2016, 10.50| (4/3) Kommentare (RSS) | PL

Smartphone nervt

Ich bin ja soweit ganz zufrieden mit meinem Smartphone. Aber der geringe Speicherplatz nervt langsam immer mehr! Das Ding hat ja nur einen internen Speicher von 8 GB, wovon mir ca. 4 GB zur Verfügung stehen. Beim Aussuchen letztes Jahr kurz vor Weihnachten (musste etwas auf den Preis achten) war mir schon bewusst, dass ich ohne eine zusätzliche Speicherkarte nicht auskommen werde. Dass sich dann aber später nicht sämtliche selbst runtergeladene Apps darauf speichern lassen würden, war mir jedoch nicht klar. Fazit: Um Updates machen zu können, muss ich oft Apps löschen. Meist kann ich sie hinterher wieder drauf machen. Ein paar Mal musste ich Apps aber auch dauerhaft löschen, weil z. B. eine neue, größere App sonst nicht mehr gepasst hätte. Dann muss ich auch immer mal wieder Daten manuell vom internen Speicher auf die Speicherkarte verschieben und mit meinem Security-Programm unnötige Daten löschen, um so wieder etwas mehr Speicherplatz zu schaffen. Und das alles nervt, wie gesagt, langsam echt kolossal... schon weil da auch eine Menge Zeit für drauf geht. Mein vorheriges Smartphone hatte auch nur 8 GB internen Speicher. Aber da hatte ich komischerweise keine Probleme mit. Aber gut... jetzt hab ich das Ding und muss da erstmal ne Weile mit auskommen. Ein neues ist vorerst nicht drin. Aber eins weiß ich. Wenn es wieder ein neues gibt, dann auf jeden Fall wieder ein „galaktisches“ ;) Damit war ich sehr zufrieden.

Nickname 27.05.2016, 12.19| (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Japan-Tag

Gestern war ich mit meinem Schatz auf dem Japan-Tag in Düsseldorf. Allerdings erst abends, weil wir uns hauptsächlich das Feuerwerk ansehen wollten. Der Brüller war das allerdings nicht. Da hätte ich weitaus mehr erwartet. Viel zu viele Pausen und oft nur einzelne Raketen - nee, gefiel mir nicht so wirklich. Lediglich das Finale war nett anzusehen.

Aber da liefen schon teilweise echt toll kostümierte Leute rum. Kenne mich ja mit dem ganzen Mangazeugs nicht aus. Aber einige haben sich schon echt was einfallen lassen.


- Rheinturm Düsseldorf -

22.05.2016, 15.39| (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Taufe, ESC

Gestern fand die Taufe von meinem Patenkind statt. Ansich hat mir diese sehr gut gefallen. Auch die anschließende, einfach gehaltene Feier im kleinen Kreis war sehr gemütlich. Trotzdem gab es auch ein paar Dinge, die mir so gar nicht zugesagt haben...


Hat jemand gestern den Eurovision Song Contest gesehen? Wer war denn euer Favorit und was haltet ihr vom Sieger? Ich fand, dass diesmal eine ganze Menge guter Lieder dabei waren. Aber mein absoluter Spitzenreiter war Dami Im aus Australien, die ja auch fast gewonnen hätte, wenn sie nicht in allerletzter Minute von dieser Jamala aus der Ukraine überholt worden wäre, deren Song ich übrigens ganz furchtbar fand. Auch den Beitrag aus Italien fand ich sehr schön oder den jungen Mann aus Schweden. Ach da waren so einige gute Lieder. Auch „unsere“ Jamie Lee fand ich jetzt nicht ganz so schlimm, auch wenn ich schon befürchtet hab, dass sie nicht weit kommt. Aber wieder der letzte Platz ist schon übel.

Aber nochmal zurück zu dem fantastischen Song aus Australien. Ich hab mir „Sound of silence“ heute nochmal schön laut und mit einem super Sound am Computer angehört. Da kam der noch besser rüber als ohnehin schon und hat mir echt Tränen in die Augen getrieben. Passiert mir normalerweise nur, wenn mich ein Lied an irgendwas erinnert. Aber einfach so?! Das will schon was heißen.

Ich hab mir bei der Gelegenheit auch nochmal ein paar ältere ESC-Songs angehört. Und wisst ihr, welche beiden Songs mich auch total begeistert haben? Conchita Wurst mit „Rise like a phoenix“ und vor allem Alexander Rybak mit „Fairytale“. Was für ein Lied! Da wusste ich sofort, dass die siegen würden. Habt ihr auch irgendwelche Lieblings-ESC-Songs?

Nickname 15.05.2016, 19.27| (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Dankbar

Mein Schatz schafft es immer wieder, mir mit Kleinigkeiten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Heute war es ein Kommentar auf ein von mir bei Facebook geteiltes Bild. Ich hab ihn gelesen und anschließend geweint vor Freude.


Es tut einfach so gut wie mein Schatz mich liebt. Und ich bin unendlich dankbar, dass wir beide uns gefunden haben. Wir passen perfekt zusammen und ergänzen uns in jeder Hinsicht. Nie hätte ich für möglich gehalten, dass mir nochmal so ein Glück widerfährt. Das ist für immer. Davon bin ich überzeugt :)

Nickname 11.05.2016, 21.09| (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Wochenende

Das war doch mal ein traumhaftes, langes Wochenende oder? Viel Sonne, Temperaturen um die 25 Grad, leichter Wind - so lieb ich das! Hab viel in der Sonne gesessen, die "Akkus aufgeladen" und meiner Haut einen schönen bräunlichen "Anstrich" verpasst ;)
Freitagabend Kartenspielen. Samstag haben mein Schatz und ich Freunde besucht und gegrillt. Gestern gab's bei Oma zum Muttertag Kaffee und Kuchen und abends zuhause wieder ne Kleinigkeit vom Grill. Ein rundum gelungenes Wochenende!

Auch heute habe ich die Sonne wieder ausgenutzt und bei meinem Schatz im Garten gelegen während er leider arbeiten musste. Das tut einfach so gut und gibt mir soviel Energie! Zuhause hätte ich nur in der Bude gehockt. Einen Balkon oder so hab ich ja leider nicht. Und das Wetter durch's offene Fenster genießen, ist tagsüber auch nicht der Bringer, weil ich an einer stark befahrenen Kreuzung lebe, wo es dementsprechend laut ist.
Ländlicher müsste man wohnen. Das hab ich mir Samstag noch gedacht, als mein Schatz und ich bei Freunden am unteren Niederrhein zu Besuch waren. Ich kam mir vor wie im Urlaub. Total schön diese Ruhe und Abgeschiedenheit und die Natur! In der Stadt ist es mir einfach definitiv zu laut und zu voll. Und wirklich schön ist es hier auch nicht bis auf ein paar wenige Ecken. Aber leider sind wir hier erstmal noch aufgrund von Eigentum "gefangen". Aber spätestens im Rentenalter geht's dann für den Rest unserer Tage an die Nord- oder Ostsee. Davon träumen wir nämlich beide schon lange.

Nickname 09.05.2016, 19.25| (4/4) Kommentare (RSS) | PL




Wer nicht träumt, verschläft
sein schönstes Leben.